Bernd Kluge erhält den Huntington Medal Award 2009 der American Numismatic Society

3. März 2011 – Am 24. März 2011 wird im Goblinsaal des Bode-Museums der renommierte Huntington Medal Award 2009 der American Numismatic Society an Prof. Dr. Bernd Kluge übergeben. Es handelt sich dabei um einen Preis, der in Anerkennung um herausragende Beiträge für die wissenschaftliche Numismatik verliehen wird. Die Preismedaille wurde 1908 von Emil Fuchs geschaffen, um an das 50jährige Bestehen der ANS zu erinnern.

Prof. Dr. Bernd Kluge erhält den Huntington Medal Award der ANS.

Prof. Dr. Bernd Kluge erhält den Huntington Medal Award der ANS.

Viele kennen den Empfänger dieser Auszeichnung, Prof. Dr. Bernd Kluge. Er ist Direktor des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin und hat sich als einer der weltweit führenden Spezialisten im Bereich der mittelalterlichen Numismatik profiliert. Prof. Kluge hat eine Fülle von wichtigen Büchern und Artikeln zur Geldgeschichte verfaßt. Darüber hinaus war er von 1993 bis 1999 Vorsitzender der Deutschen Numismatischen Kommission der Länder. Er lehrt an der Humboldt Universität von Berlin.
Prof. Kluge wird aus Anlaß der Preisverleihung einen Vortrag mit dem Titel „Münzen, Männer, Moritaten. Numismatische Einladung in das Mittelalter“ halten. Dr. Ute Wartenberg Kagan, geschäftsführende Direktorin der American Numismatic Society, wird die Laudatio halten.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück