Münzenhandlung Johannes Diller, D-München

13. Dezember 2018

Lagerliste 17

Münzen Diller veröffentlicht Lagerliste 17

Wie jedes Jahr veröffentlicht die Münchner Münzenhandlung Diller im Dezember eine gepflegte Lagerliste. 1.005 Neuzugänge (von denen 732 noch nicht im Onlineshop verfügbar waren) umfasst die Liste und reicht von keltischem Gold über Mittelalter und Moderne bis hin zu Medaillen, Münzwaagen und numismatischer Literatur. Hier stellen wir Ihnen eine Auswahl der besonders interessanten Stücke vor.

Nr. 2: Vindeliker. 1/24 Stater Typ Androkephales Pferd II, um 210 v. Chr. Sehr schön-vorzüglich. Verkaufspreis: 1.775 Euro.

Nr. 111: Boier. Typ Roseldorf III. Kleinsilber. Scheint Unediert. Fast vorzüglich/vorzüglich. Verkaufspreis: 1.375 Euro.

Nr. 161: Guss-Medaille (von Hans Stadler) 1620 auf die Fertigstellung der Außenarbeiten des Rathauses. Scheint in den letzten Jahrzehnten nicht mehr im Handel gewesen zu sein! Vorzüglich. Verkaufspreis: 1.850 Euro.

Nr. 508: Karl Wolfgang, Ludwig XV., Martin und Ludwig XIV., 1522-1529. Sechser (nach Tiroler Vorbild) 1525. Vorzüglich/vorzüglich-sehr schön. Verkaufspreis: 1.950 Euro.

Nr. 524: Rheinischer Münzvereinstaler 1589, Heidelberg. Exemplar der Slg. Memmesheimer. Sehr schön. Verkaufspreis: 2.475 Euro.

Nr. 525: 1/4 Rheinischer Münzvereinstaler 1589, Heidelberg. Unikum aus Auktion Kress 97/1145 (November 1954) und Memmesheimer 2226. Altvergoldet in alter Fassung mit Öse, minimal poliert, sehr schön. Verkaufspreis: 1.775 Euro.

Nr. 645: Sachsen. Dresden (Stadt). Dukat (von Richard Diller, Dresden) 1923 auf die Repudiation (Inflation). Narr steckt Dukaten in seinen Mund und „scheißt“ Papiergeld. Fast Stempelglanz. Verkaufspreis: 6.500 Euro.

Nr. 655: Medaille 1926 auf den Tod des Dresdner Münzhändlers Richard Diller. In Silber nur 27 Exemplare geprägt, in Gold 3 Exemplare, keine Stücke in Bronze. Vorzüglich. Verkaufspreis: 1.500 Euro.

Nr. 886: Medaille (von Johann Stiglmaier) 1837 auf die am 1. und 2. Mai 1837 in Kaiserslautern gegründete „Pfälzische Gesellschaft für Pharmazie und Technik“. Vorzüglich. Verkaufspreis: 1.300 Euro.

Nr. 949: Ein Paar Punktezähler (rot und schwarz lackiert) der Firma „Zählerfabrik Carl Göbel, Stuttgart-N.“, gefertigt für die Olympischen Box-Wettkämpfe 1936 in Berlin. Beiliegend: Besucherabzeichen 1936 (von Paul Mann & Cron., Lüdenscheid). Zähler perfekt erhalten. Verkaufspreis: 600 Euro.

Nr. 965: Medaille o.J. Doppelkopf Papst - Teufel. Dünnes, altvergoldetes Original. Vorzüglich. Verkaufspreis: 975 Euro.

Die komplette Lagerliste finden Sie im Onlineshop der Münzenhandlung Johannes Diller.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.