Links

Münzsammlungen und Münzmuseen

A-Eggenberg, Münzkabinett Schloss Eggenberg
Die joanneische Münzensammlung wuchs im Laufe der Geschichte auf rund 70.000 Objekte an und ist heute die zweitgrößte öffentliche numismatische Sammlung Österreichs.
A-Hall, Das Museum der Münze Hall
Forschen, entdecken, staunen Sie und erleben Sie ein Stück prägende Geschichte am Geburtsort von Taler und Dollar!
A-Wien, Geldmuseum der Oesterreichischen Nationalbank
Die Münzsammlung der Oesterreichischen Nationalbank.
A-Wien, Münzkabinett des Kunsthistorischen Museum Wien
Das Münzkabinett des Kunsthistorischen Museums Wien gehört zu den fünf größten und bedeutensten Münzkabinetten der Welt.
B-Brüssel, Bibliothèque royale de Belgique, Münzkabinett
Das Brüsseler Münzkabinett hat Teile seiner Sammlung online gestellt.
CA-Calgary, The Nickle Arts Museum
Die Münzsammlung des Nickle Arts Museum an der Universität Calgary ist eine der bedeutendsten Kanadas.
CA-Ottawa, National Currency Collection of the Bank of Canada
Die weltweit größte und umfangreichste Sammlung kanadischer Banknoten, Münzen und Objekte, die mit Geld in Verbindung stehen.
CH-Basel, Historisches Museum, Münzkabinett
Über 60.000 Objekte, darunter 12.000 Medaillen vorwiegend aus der Renaissance aber auch aus jüngerer Zeit.
CH-Bern, Historisches Museum Bern
Die Numismatische Sammlung umfasst 80.000 Objekte vom 6. Jh. v. Chr. bis heute.
CH-Burgdorf, Helvetisches Goldmuseum
Alles über Gold!
CH-Lausanne, Musée Monétaire Cantonal
Dauer- und Sonderausstellungen zu Münzen und Geldgeschichte.
CH-Neuchâtel, Cabinet de Numismatique de Neuchâtel, Musée d'Art et d'Histoire
Numismatische Sammlung von Objekten, die mit dem Kanton und seiner Geschichte verbunden sind.
CH-Olten, Wertpapierwelt
Museum für historische Aktien und Anleihen
CH-Winterthur, Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur
Die beste Sammlung griechischer Münzen in der Schweiz.
CH-Zürich, MoneyMuseum
Eines der ersten Museen, die ihre komplette Sammlung online gestellt haben. Viele museumspädagogische Projekte.
CH-Zürich, Schweizerisches Landesmuseum
Der Schwerpunkt liegt auf schweizerischen Geprägen. Das Museum besitzt die wohl größte Sammlung Schweizer Münzen überhaupt.
D-Berlin, Der Interaktive Katalog des Münzkabinetts Berlin
Mit dem interaktiven Katalog des Münzkabinetts lässt sich der Bestand eines der größten Münzkabinette der Welt durchsuchen.
D-Berlin, Münzkabinett der Staatlichen Museen, SPK
Mit 500.000 Objekten ist das Berliner Münzkabinett eines der größten weltweit.
D-Bonn, Münzsammlung der Universität Bonn
Vor allem römische Münzen lassen sich in einem digitalen Münzkabinett betrachten.
D-Bonn, Rheinisches Landesmuseum, Münzkabinett
Das LVR-LandesMuseum Bonn besitzt mehr als 100.000 Münzen, Waagen, Münzstempel und Medaillen und gehört somit zu einer weltweit größten Sammlung im Rheinland geprägter und gefundener Zahlungsmittel und Medaillen.
D-Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden Münzkabinett
Mit seinen 300.000 Objekten ist das Dresdner Münzkabinett eine der bedeutendsten Universalsammlungen Europas.
D-Duisburg, Kultur- und Stadthistorisches Museum
Die Sammlung Köhler-Osbar besitzt neben Beständen antiker und chinesischer Münzen auch vormünzliche Zahlungsmittel und Objekte mit Geldcharakter, darunter sogenannte Siamesische Porzellantoken.
D-Frankfurt, Geldmuseum der Deutschen Bundesbank
Das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank zeigt die faszinierende Welt der Geld- und Währungspolitik und bietet eine Einführung in die Geldgeschichte an.
D-Gotha, Münzkabinett der Museen der Stadt Gotha
Die Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha beherbergt neben anderem ein Münzkabinett.
D-Hamburg, Museum für Hamburgische Geschichte
Neben anderen Exponaten illustriert das Museum Hamburgs wechselhafte Geschichte auch anhand von Münzen und Medaillen.
D-Hannover, Kestner-Museum, Münzkabinett
Das kulturgeschichtliche Kestner-Museum besitzt auch ein Münzkabinett, vor allem mit antiken und mittelalterlichen Geprägen.
D-Hannover, Niedersächsisches Landesmuseum
Die Münzsammlung legt ihren Schwerpunkt auf Niedersachsen, Großbritannien und Irland, bedingt durch die Personalunion zwischen Hannover und dem Königreich Großbritannien (1714-1837).
D-Karlsruhe, Badisches Landesmuseum, Münzkabinett
Die Geschichte Badens und der Mittelmeerkulturen stehen im Zentrum. Das Museum besitzt auch ein Münzkabinett.
D-München, Staatliche Münzsammlung München
Die Universalsammlung von Münzen, Medaillen, Banknoten, Wertpapieren und geschnittenen Steinen umfasst rund 300.000 Objekte. Schwerpunkt stellen die Antike, Bayern und Medaillen dar.
D-Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Münzkabinett
Das Germanische Nationalmuseum zählt zu den größten kulturgeschichtlichen Museen des deutschen Sprachraums. Die Sammlung des Münzkabinetts umfasst die Zeit vom 8. und 9. Jahrhundert bis in die Gegenwart.
D-Tübingen, Institut für Klassische Archäologie, Numismatik
Mit etwa 8000 griechischen und 6000 römischen Münzen hat der Münzkabinett seinen Schwerpunkt in der Antike. Hinzu kommen rund 2000 mittelalterliche und neuzeitliche Münzen, 3000 Medaillen sowie eine Vielzahl weiterer numismatischer Objekte.
DK-Kopenhagen, Die königliche Münz- und Medaillensammlung im dänischen Nationalmuseum
Das Nationalmuseum ist das größte Museum für Kulturgeschichte Dänemarks. Seine königliche Münz- und Medaillensammlung zählt über eine halbe Million Objekte, darunter sämtliche dänischen Münzen seit dem 18. Jahrhundert.
E-Barcelona, Katalanisches Münzkabinett des Nationalen Kunstmuseums
Die Sammlung des Katalanischen Münzkabinetts des Nationalen Kunstmuseums besteht aus mehr als 135.000 Stücken. Die wichtigsten numismatischen Serien sind hier durch die Münzen aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. bis in die Gegenwart, sowie Medaillen, Wertpapiere, Wertmarken, monetäre Gewichte, Waagen, Werkzeuge und Dekorationen vertreten.
E-Madrid, Münzstättenmuseum ''Casa de la Moneda''
Die Ursprünge des Museums der Münzstätte liegen im achtzehnten Jahrhundert in der Sammlung des Chefgraveurs Tomás Francisco Prieto. Ein Schwerpunkt liegt auf den Münzen, die auf der iberischen Halbinsel geprägt wurden.
E-Madrid, Numismatische Sammlung des Archäologischen Nationalmuseums
Das Museum ist seit längerem wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Man kann die Sammlungen des Münzkabinetts allerdings im Online-Katalog DOMUS durchsuchen.
E-Valencia, Museu de Prehistória de Valéncia
Das Museum für Vorgeschichte von Valencia wurde im Jahr 1927 als eine wissenschaftliche Einrichtung für die Erhaltung, Erforschung und Verbreitung des valencianischen archäologischen Erbe gegründet und besitzt auch eine numismatische Sammlung.
F-Lyon, Münzsammlung des Musée des Beaux-Arts
Die Münzsammlung besteht aus über 50.000 Objekten und ist nach Paris die bedeutendste ihrer Art in Frankreich.
F-Marseille, Münzkabinett des Stadtarchives von Marseille
Das Münzkabinett umfasst 20.000 Stücke, darunter antike Münzen, Münzserien der Großmeister des Johanniterordens von Malta und der Päpste in Avignon sowie eine umfangreiche numismatische Bibliothek.
F-Nantes, Münzsammlung des Musée Dobrée
Le Musée Dobrée - das Museum für Kunst, Archäologie und Geschichte - öffnete seine Türen zum ersten Mal in 1899.
F-Paris, Münzsammlung der französischen Nationalbibliothek
Mit fast 600.000 Münzen und Medaillen bietet das Münzkabinett der Französischen Nationalbibliothek einen kompletten Überblick über die Geschichte des Geldes von seiner Erfindung im Lydia im 6. Jahrhundert v. Chr. bis zum heutigen Tag.
F-Perpignan, Numismatisches Museum Joseph Puig
Nach dem Tod von Joseph Puig, eines reichen Kaufmanns und großen Münzensammlers, wurde seine Wohnung zu einem numismatischen Museum, das seine Sammlungen und das katalanische Dokumentationszentrum präsentiert.
FIN-Helsinki, Münzkabinett des finnischen Nationalmuseums
Die Sammlung des Münzkabinetts des finnischen Nationalmuseums präsentiert das Geld aus der ganzen Welt über einen Zeitraum von mehr als 2500 Jahren. Der Hauptteil der Sammlung besteht aus dem schwedischen und russischen Geld, das früher in Finnland verwendet wurde.
GB-Birmingham, Münzkabinett des Barber Institutes of Fine Arts
Der Barber Institute of Fine Arts besitzt eine der europaweit schönsten Sammlungen von byzantinischen Münzen.
GB-Cambridge, Münzsammlung des Fitzwilliam Museum
In 1968 wurde das Fitzwilliam Museum als eine der größten Kunstsammlungen der Nation und ein Denkmal ersten Ranges bezeichnet. Sein Münzkabinett umfasst das Geld in vielen verschiedenen Formen, aus allen Teilen der Welt und aus der Zeiten von Antike bis die Moderne, sowie die Medaillen seit ihrer Entstehung in der Renaissance.
GB-Cardiff, Münzsammlung des National Museum of Wales
Das Münzkabinett des National Museum of Wales umfasst über 1.200 der schönsten Exemplare von der Antike bis zur Gegenwart mit fünf Hauptbereichen: keltische Münzen, griechische und römische Münzen, Münzen von England und den Britischen Inseln, Walisische Jetons und Banknoten, Gedenkmedaillen und Auszeichnungen von Wales.
GB-Glasgow, Münzsammlung des Hunterian Museum
Das Hunterian Museum besitzt eine der größten Münzsammlungen der Welt, die aus 70.000 Münzen, Medaillen und verwandten Objekten besteht.
GB-London, Münzsammlung des British Museum
Die Sammlung des Münzkabinetts des British Museum umfasst die Geschichte der Münzprägung von ihren Ursprüngen im siebten Jahrhundert v. Chr. bis in die Gegenwart und präsentiert das damit verbundene Material, wie Münzgewichte, Wertmarken und Spardosen.
GB-London, “Collections Online” des Museum of London
Das Museum of London erzählt über die Geschichte der weltweit größten Stadt und ihre Menschen. Es behütet mehr als zwei Millionen Objekte in seiner Kollektion und zieht über 400.000 Besucher pro Jahr an. In seinem Besitzt befindet sich das größte archäologische Archiv in Europa.
GB-Manchester, Münzsammlung des Manchester Museum
Die Sammlung zählt heutzutage 76.000 Gegenstände und ist besonders reich an griechischen und römischen Münzen. Sie hat umfangreiche Serien vom europäischen Festland, Indien und dem Fernen Osten. Sie verfügt auch über gute Exponate der britischen Münzen und Jetons, europäischen und englischen Medaillen und hat eine große Anzahl von Ausstellungsstücken, die auf Manchester bezogen sind.
GB-Oxford, Heberden Münzkabinett des Ashmolean Museum
Das Heberden Münzkabinett des Ashmolean Museum gehört heutzutage zu den führenden internationalen Münzkabinetten mit besonderen Stärken in den Bereichen der griechischen, römischen, keltischen, byzantinischen, mittelalterlichen, islamischen, indischen und chinesischen Münzprägungen.
GR-Athen, Münzsammlung der Alpha Bank
Die vorübergehende Ausstellung "Alexander the Great: from Macedonia to the edge of the World" hat 220 Gold-, Silber-und Bronzemünzen aus Mazedonien und den hellenistischen Königreichen präsentiert; die nach dem Tod von Alexander gegründet wurden.
GR-Athen, Numismatisches Museum
Das Numismatische Museum von Athen wurde im Jahre 1834 gegründet. Es besitzt 500.000 Anschaffungen, darunter meistens Münzen, sowie Medaillen, Edelsteine​​, Gewichte aus dem 14. Jahrhundert v. Chr. bis heute.
H-Budapest, Banknoten- und Münzen der Ungarischen Nationalbank
Die Magyar Nemzeti Bank gibt die Sammler- und Gedenkmünzen zu den herausragenden Jubiläen der ungarischen Geschichte und der Menschen heraus, tritt der Natur- und Umweltschutzmaßnahmen von globalen Organisationen bei, erinnert an die bedeutenden internationalen Veranstaltungen.
H-Budapest, Münzkabinett des ungarischen Nationalmuseums
Die Münzenlagerstätte des ungarischen Nationalmuseums wurde 1802 gegründet. Die Basis der Kollektion ist die Privatsammlung von Graf István Széchenyi, dem Gründer des Museums, besteht aus 2000 ungarischen und böhmischen Münzen.
I-Rom, Münzkabinett des Nationalmuseums in Rom
Die numismatische Sammlung auf der Ausstellung in Palazzo Massimo besteht aus rund 5.000 Münzen, die aus drei verschiedenen Sammlungen ausgewählt wurden: die Kircher Sammlung, die Sammlung des ehemaligen Königs von Italien - Victor Emmanuel III, und die Sammlung Gnecchi.
I-Udine, Museo Archeologico e Gabinetto Numismatico
Die Räume im Erd- und Zwischengeschoß des östlichen Flügels des Schlosses zu Udine beherbergen Sonderausstellungen von archäologischem Material und Münzen, die im Besitz der Städtischen Museen sind bzw. von anderen italienischen und ausländischen Museen ausgeliehen wurden.
JP-Tokio, Geldmuseum des Instituts für Wirtschafts- und Währungstudien der Japanischen Bank
Seine Ausstellung von Münzen, Banknoten, Referenzmaterialien und Forschungsergebnissen bietet den Besuchern die Möglichkeit an, die Geschichte, die Rolle und Funktion der Währungen, die Beziehungen zwischen den Währungen, und deren Beziehung zwischen Kultur/Gesellschaft zu betrachten.
KP-ROK-Daejeon, Museum der KOMSCO-Münzstätte, Korea
L-Luxemburg, Münzkabinett des Nationalmuseums für Kunstgeschichte
Die Sammlung des Medaillenkabinetts besteht aus etwa 100.000 Objekten: Münzen, Medaillen, Jetons, Scheinen, Rechnungen, Orden, religiöse Medaillen usw. Im Zentrum steht die Geldproduktion in Luxemburg von 13. bis zum 17. Jahrhundert.
N-Oslo, Münzkabinett des Museums für Kulturgeschichte
Heutzutage besteht die Sammlung des Münzkabinetts aus mehr als einer Halben Million Objekten aus aller Ecken der Welt und Epochen. Zu den wichtigsten darunter zählen die 20 000 griechischen und römischen Münzen, über 5.000 europäischen Münzen aus der Wikingerzeit.
NL-Haarlem, Münz- und Medaillensammlung des Teylers Museums
NL-Utrecht, Geld- und Bankmuseum
RU-Moskau, Staatliches Pushkin Museum für Kunst
RU-St. Petersburg, Numismatische Sammlung des Hermitage Museums
S-Stockholm, Königliches Münzkabinett
S-Uppsala, Münzkabinett der Universität Uppsala
Es ist eine der größten Münz-und Medaillensammlungen in Schweden, mit fast 40 000 Objekten. Sie befindet sich im Hauptgebäude der Universität. Die Geschichte der Sammlung geht auf das 17. Jahrhundert zurück.
USA-Cambridge, Harvard Art Museums
Die Harvard Art Museums sind wie ein kleines Metropolitan Museum auf dem Campus einer Hauptuniversität. Ihre international renommierten Sammlungen zählen zu den größten in den Vereinigten Staaten.
USA-New Haven, Münzensammlung der Yale University Art Gallery
Die Sammlung von Münzen und Medaillen zählt zu der ältesten in der Universität, aus den frühen Jahren des 19. Jahrhunderts ...
USA-New York, American Numismatic Society
Die American Numismatic Society ist ein Museum und eine Forschungseinrichtung, die sich der Numismatik in allen Zeiten und Kulturen widmet.
USA-Princeton, das Princeton University Münzkabinett
Das Princeton University Münzkabinett beherbergt Münzen, Medaillen und Marken, Papiergeld, und Dekorationen, im Allgemeinen - über 100.000 Artikel. Die Sammlung wird in der Abteilung für Wertvolle Bücher und Sondersammlungen der Firestone-Bibliothek auf dem Campus der Princeton untergebracht.
USA-Washington, Dumbarton Oaks, Münzen- und Stempelsammlung
Die Sammlung von etwa 12.000 Münzen bildet eine der größten Spezialsammlungen der byzantinischen Münzen der Welt.
USA-Washington, National Museum of American History, Numismatische Kollektion
Die Nationale Numismatische Kollektion befindet sich im National Museum of American History, Behring Center, umfasst die Sammlung von rund 1,6 Millionen Objekten. Sie hat über 450.000 Münzen, Medaillen und Orden und 1,1 Millionen Stück von Papiergeld. Es ist eine der größten numismatischen Sammlungen der Welt und die größte in Nordamerika.